Prozessionsspinner

Vorsicht!

Eichenprozessionsspinner in der Umgebung von Holzbach gesichtet.

Wie bereits zum Beginn des letztjährigen Sommers, wurden auch im laufenden Jahr erneut Eichenprozessionsspinner bzw. deren Raupennester unweit der Ortslage von Holzbach in Eichenbäumen gesichtet. Die Raupen des Prozessionsspinners bzw. ihre Haare können schwere Hautreaktionen bei Menschen und bei Tieren verursachen. Die Haare der Raupe bleiben in den Gespinsten (Nestern) hängen, werden aber auch mit dem Wind verteilt.

 

Direkter Kontakt mit Raupen oder Raupenhaaren ist unbedingt zu vermeiden!

 

Nester entlang von Fuß- bzw. Spazierwegen, mit denen Menschen oder Hunde in Kontakt kommen können, sollten dem Ortsbürgermeister gemeldet werden.

Eichenprozspin.jpg - 388,41 kB

 

weitere Informationen Link